DE | EN | LOGIN

Vertriebseffizienz

  • Konzeption individueller Schulungsprogramme zur Steigerung vertrieblicher Effizienz
  • Basis für die Konzeption ist ein dreistufiger Prozess, der die jeweiligen vertrieblichen Ziele und die individuelle personelle Situation der Vertriebsmannschaft abbildet
  • Vertriebsschulungen laufen grundsätzlich „on the job“, beinhalten aber auch ad hoc Fortbildungsmodule

basisevaluationVertriebseffizienz

Roadmapping:

  • Interviews mit Vertriebsleitung und Teilnehmern
  • Erwartungen an das Programm seitens der Vertriebsleitung
  • Erfassen zentraler Vertriebsprinzipien
  • Erfassen aktueller Einstellungen und Fähigkeiten
  • Individuelle Konzeption von Schulungsmaßnahmen

TemperaturmessungTemperaturmessung

Regelmäßige Modul-Evaluation:

  • Sind die vermittelten Inhalte hilfreich bei der Arbeit?
  • Werden die persönlichen Erwartungen der Vertriebsleitung und der Teilnehmer getroffen?
  • Funktioniert die didaktische Aufbereitung und passt zu den täglichen Erfahrungen?
  • Erfolgsfaktoren, Stolpersteine
  • Gibt es behebbare strukturelle oder operative Probleme/Widersprüche?
    • Ggf. feinjustieren

Feedback-SessionsFeedback-Sessions

Einordnung und Bewertung der Performance:

  • Wurden die definierten Ziele erreicht?
    • aus fachlich-vertriebstechnischer Sicht
    • emotional-persönlichkeitsbezogen
  • Was sind die Ursachen eventueller Probleme?
  • Wurde die Vertriebsleistung messbar gesteigert?
  • Analyse von Erfolgstreibern und Blockern
  • Gezieltes Schließen ggf. von bestimmten Lücken im Rahmen individueller Maßnahmen